Oxidation von Ethanol: "Blitze unter Wasser"

Formel und Aufbau


Versuchsanordnung
Chemikalien:
5
2
0,05
mL
mL
g
Schwefelsäure konz.
Ethanol
Kaliumpermanganat
Geräte:
1
1
1
1
1
1
1
2
1
1
Reaktiongefäß
Reaktionsgefäß mit Seitenarm 45°
Gewinderohr
Schraubkupplung 20/20
Adapterkupplung 13mm
Spritze 5mL (Eppendorf Combitip)
Arbeitsplatte
Stative
Magnetclip
Pulvertrichter

Aufbau der Apparatur und Versuchsdurchführung:

  1. 5 mL Schwefelsäure konz. mit Hilfe einer Pipette in ein Reaktionsgefäß mit Seitenarm 45° einfüllen, ohne daß dabei Schwefelsäure an die Wand des Reaktionsgefäßes kommen darf.
  2. Schraubkupplung 20/20 und Gewinderohr auf die große Gefäßöffnung, Adapterkupplung 13mm auf den Seitenarm aufschrauben. Apparatur mit einem Magnetclip an der Arbeitsplatte befestigen.
  3. Combitip mit ca. 2 mL Ethanol füllen und durch die Adapterkupplung 13mm in den Seitenarm des Reaktionsgefäßes einführen.
  4. Schwefelsäure durch zügige Zugabe mit Ethanol überschichten.
  5. Pulvertrichter auf das Gewinderohr setzen und einige Kaliumpermanganat-Kristalle auf die Flüssigkeit fallen lassen.

Beobachtung:

Nach kurzer Zeit sind helle Blitze an der Grenzfläche der beiden Flüssigkeiten zu sehen.

Entsorgung:

Flüssigkeit in ein Becherglas gefüllt mit 200 mL Wasser gießen (Vorsicht! Ethanol kann sich entzünden!). Anschließend Natriumsulfit bis zur Entfärbung der Lösung unter Rühren zugeben.

Literatur:

  1. H. W. Roesky, K. Möckel, Chemische Kabinettstücke, S. 33, VCH Verlagsgesellschaft, Weinheim 1994
  2. P. Kral, W. Rentsch, H. Weissel, Einfache chemische Experimente für Schule und Ausbildung, S. 168, Ernst Klett Verlag, Stuttgart 1989


Zurück zum Index

Autoren: Michael Schallies, Hans-Otto Schnelle, Klaus Kunze
update: 06.02.97