EVER - Entwicklung eines Vorschulscreenings zur Erfassung von Risikokindern für Sprach- und Schriftspracherwerbsprobleme*
in Kooperation mit der Stadt Mannheim und dem Staatlichen Schulamt Mannheim
gefördert durch die Dürr-Stiftung Hamburg und die Günter Reimann-Dubbers-Stiftung Heidelberg
sowie die Pädagogische Hochschule Heidelberg

1. Abschlussbericht ist jetzt als Download verfügbar: Zur prognostischen Validität von HASE

Kurzzusammenfassung des Projektes

Ein Ziel ist die Optimierung der Einschulungsuntersuchungen, u. a. um Risikokinder besser auffinden zu können und die Ressourcenallokation für Interventionen zu optimieren. 
Im Rahmen dieses Projektes sollen Defizite frühzeitig und zuverlässig erkannt werden, die zu Schwierigkeiten beim Erwerb des Lesens und Schreibens führen können. Dazu werden in Zusammenarbeit mit Gesundheitsämtern (insbesondere mit dem Fachbereich Gesundheit der Stadt Mannheim) Kompletterhebungen eines Jahrgangs mit einem Screening im Rahmen der obligatorischen Einschulungsuntersuchung durchgeführt. Das für die Erhebung 2003 erstmals eingesetzte Screening (Heidelberger Auditives Screening für die Einschulungsuntersuchung HASE, Brunner & Schöler, 2001/02) besteht aus vier einzelnen Aufgabengruppen aus bereits erprobten diagnostischen Verfahren. Falls sich die Überprüfung der Gütekriterien dieses Screening als ausreichend zuverlässig und valide bewerten lassen, kann auf der Grundlage der umfangreichen Daten auch gleichzeitig eine zufrieden stellende Normierung erfolgen (siehe dazu Arbeitsbericht Nr. 17).

Abschlussbericht

s. auch:
Roos, J. & Schöler, H. (2004). Projekt EVER. Vierteljahresschrift für Heilpädagogik und ihre Nachbargebiete (VHN), 73, 314-316.

Die Berichte über die Einschulungsuntersuchungen in Mannheim stehen als Download (pdf-Datei) zur Verfügung:
Einschulungsuntersuchung 2002 .
Einschulungsuntersuchung 2003 .

Publikationen

Projektleitung:
Prof.in Dr.
Jeanette Roos (Tel. 477-532 bzw. 06221-413175) und Prof. Dr. Hermann Schöler (Tel. 477-426)
Email: roos@ph-heidelberg.de (Jeanette Roos)  k40@ix.urz.uni-heidelberg.de (Hermann Schöler)

Wissenschaftliche Mitarbeit:
Dipl. Psych. Anke Treutlein (1. Januar 2006 bis 31.12.2008) (Tel. 477-422/427)
Email: Anke.Treutlein@ph-heidelberg.de

Studentische Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter:
Im Jahre 2004:
Anne Kirsch
Im Jahre 2005:
Anne Kirsch
Im Jahre 2006:
Nicole Berger, Marko Brinkmann, Nicole Gehrig, Carolin Hüber, Franziska Jentzsch, Anne Kirsch, Yvonne Lembach, Nicole Mattes, Katharina Roos, Irina Seehars, Hildegard Treutlein, Anja Vogler

Ausgeschiedene Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter:
Dipl.-Psych. Ilona Dutzi (1.11.2003 - 31.10.2004)
Dipl.-Psych. Petra Hasselbach (1.11.2004 - 31.3.2005)
Dipl. Psych. Carmen Fehrenbach (1.4.2005 - 31.12.2005)

 

Projekträume:
Quinckestr. 72, 2. OG