EKOL - Logo Pädagogische Hochschule Heidelberg

 

Forschungs- und Nachwuchskolleg zur effektiven Kompetenzdiagnose in der Lehrerbildung
zur Förderung des erfolgreichen Kompetenzerwerbs im (Fach)unterricht

Um eine standardisierte Diagnose und Modellierung der Lehrerkompetenz und deren Entwicklung während der ersten und zweiten Phase der Lehrerbildung für Baden-Württemberg zu gewinnen, wird ein standardisiertes Testinstrumentarium zur Kompetenzerhebung entwickelt, validiert und bei Lehramtsstudierenden und Referendaren eingesetzt. Die Teilprojekte des Kollegs untersuchen die Kompetenzen von Lehrkräften in den Unterrichtsfächern bzw. Unterrichtsverbünden Deutsch, Geschichte, Mathematik, Naturwissenschaften und Technik. Um Kompetenzen angehender Lehrkräfte über diese Unterrichtsfächer hinweg vergleichen zu können, konzentrieren wir uns auf die Messung des fachdidaktischen Wissens und Könnens in situ und seine Wechselbeziehungen zur Heterogenität der Schülerschaft.

Durch das Kolleg werden nicht nur die Effekte des Professionalisierungsprozesses zwischen Studienbeginn und Berufseinstieg in natur- und geisteswissenschaftlichen Fachdisziplinen im empirischen Längsschnitt untersucht. Durch das hier vorgelegte Design lassen sich darüber hinaus Kohorten von angehenden Lehrkräften vergleichen, die teilprojektspezifisch Erkenntnisse zu Optimierung der Studienverläufe freisetzen.

Ein besonderes Anliegen von EKoL ist die Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Wir setzen auf einen gut strukturierten Promotionsweg, der mit einem systematisierten Angebot an Fortbildungsmaßnahmen verbunden ist. Damit kann sich eine Trias von Disziplinen aus Erziehungswissenschaft (Schul- und Sonderpädagogik), Pädagogischer Psychologie und den Fachdidaktiken interdisziplinär weiterentwickeln.

EKoL Faltblatt Projektinformation (pdf)

Gefördert von In Kooperation mit
Land Baden Würtemberg Pädagogische Hochschule Ludwigsburg Seminar Ludwigsburg Seminar Karlsruhe
Impressum